Gedenkstättenfahrt: Vergessene Orte der Vernichtung – Die ‚Aktion Reinhardt‘ im Osten Polens

Reisen
Lublin/Belzec, Polen
Berlin DE
Naturfreundejugend Berlin Naturfreundejugend Berlin

Reisen Gedenkstättenfahrt: Vergessene Orte der Vernichtung – Die ‚Aktion Reinhardt‘ im Osten Polens

Zwischen Frühjahr 1942 und Sommer 1943 ermordeten die Nationalsozialisten in den heute im Osten Polens liegenden Vernichtungslagern und durch Erschießungen weit über eine Millionen Jüdinnen und Juden, Sinti:zze und Rom:nja. Im Gegensatz zur Gedenkstätte Auschwitz erhalten diese Orte in der deutschen Erinnerung nur sehr wenig Aufmerksamkeit. Unsere Gedenkstättenfahrt richtet den Blick auf damals zentrale Schauplätze der Vernichtung, die heute kaum zum kollektiven Gedächtnis gehören, und wir schärfen den Blick für die osteuropäischen Opfer der Shoah.

Das Mordlager Belzec diente den Tätern als Blaupause für die Mordlager Sobibor und Treblinka, denn hier wurden zentrale Erfahrungen des Massenmords gesammelt. Belzec prägte somit entscheidend die Shoah der (polnischen) Jüdinnen und Juden. Unsere Auseinandersetzung mit diesem Ort der Vernichtung fokussiert auf die spezifischen Formen der Gewalt, das Wechselspiel zwischen Tätern vor Ort und in Berlin, regionalen Gegebenheiten sowie die Vorgeschichten, Erfahrungen und widerständigen Praxen der jüdischen Opfer. Die Mordlager waren keine isolierten Orte, sondern Teil einer ‚Logistik der Vernichtung‘. Durch einen Besuch u.a. in dem Transitgetto Izbica sowie dem Ausbildungslager Trawniki gehen wir auf das Ineinandergreifen dieser Orte und ihrer jeweils zentralen Akteure ein.

Zusätzlich zur Reise werden wir einen Vorbereitungstag durchführen, bei dem wir uns kennenlernen und einen ersten gemeinsamen Wissensstand erarbeiten. Der Termin für diesen Tag wird mit den Teilnehmenden abgestimmt.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 13 Personen begrenzt. Die Anreise erfolgt mit Kleinbussen aus Berlin und ist im Teilnahmebeitrag von 320€ inbegriffen. Ebenfalls inklusive sind Unterkunft, Verpflegung und Programmpunkte. Wer den Beitrag gerade nicht voll oder nur teilweise zahlen kann, ist trotzdem herzlich eingeladen, sich anzumelden! Gemeinsam finden wir eine solidarische Lösung. Die Reise ist als Bildungszeit ("Bildungsurlaub") anerkannt und wird von Vincent und Markus geteamt.

Wenn ihr Fragen habt und/oder euch anmelden wollt, schreibt uns gerne unter: lublin@systemli.org

Der Anmeldeschluss ist Sonntag der 16. Juni 2024.

Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid!