Feministischer Filmsalon: A Pinch Of Skin

Filmabende
NFJ-Laden
Weichseltraße 13 12045 Berlin DE
Naturfreundejugend Berlin Naturfreundejugend Berlin

Filmabende Feministischer Filmsalon: A Pinch Of Skin

++ ENGLISH ++
Come watch 'A Pinch of Skin', a documentary which gave birth to the movement against Female Genital Cutting in India!

'A Pinch of Skin' is what they take away from young girls, girls as young as only seven! Cutting them 'down there' in the name of tradition which believes that women's sexuality must be moderated. What is it about women's bodies and sexuality that it is feared worldwide and suppressed? The film showcases opposing forces of women for and against the practice as their opinions clash.
Post the film screening there will be a panel discussion where we discuss stigma on abortion, Female Genital Mutilation and menstruation taboos, as practices that attempt to control the female body.
[The film is entirely shot with abstract visuals with no graphic violence.]

Please note: The film only addresses cis-female bodies and sexuality.
The film has been awarded by the president of India in 2013 to be the first film to bring out the taboo subject in the country and has been screened worldwide since then.

++ DEUTSCH++
Die Dokumentation “A Pinch of Skin” ist der Anfang einer Bewegung gegen die weibliche Genitalverstümmelung in Indien.
„A Pinch of Skin“ ist das, was sie den Mädchen entfernen, sie sind dabei nicht älter als sieben Jahre.
Sie „unterum“ zu beschneiden wird im Namen der Tradition durchgeführt, um ihre Sexualität im Zaum zu halten und über diese zu verfügen. Was hat der weibliche Körper und Sexualität an sich, dass man sich weltweit vor ihnen fürchtet? Der Film lässt die gegnerischen Perpektiven von Frauen aufeinanderprallen, sei es die Frauen die die Tradition befürworten, diese selbst erlebt haben oder ihr widersprechen.
Nach dem Film wird es eine Diskussionsrunde geben, die verschiedene Stigmata rund um den weiblichen Körper aufgreifen wird. Es wird um Abtreibung, weibliche Genitalverstümmelung und andere Praktiken gehen, die den weiblichen Körper kontrollieren wollen.
[Der gesamte Film kommt ohne graphische Szenen aus]

Bitte beachet: Im Film werden ausschließlich cis-weibliche Körper und Sexualitäten besprochen.
Im Jahre 2013 wurde er vom Präsidenten als erster Film geehrt, der dieses Tabu Thema behandelt und konnte seitdem weltweit Anerkennung finden.