Das herrschaftskritische Sommercamp 2018

Sommercamps
Falkenberg/Brandenburg
Berlin DE
Naturfreundejugend Berlin Naturfreundejugend Berlin

Sommercamps Das herrschaftskritische Sommercamp 2018

Wie immer mit dem Besten aus Kulturindustrie und Gesellschaftskritik.

Acht Tage lang werden wir diskutieren, baden, entspannt rumhängen und die heiße Augustsonne genießen. In zahlreichen Workshops wollen wir gesellschaftlichen Verhältnisse analysieren und herausfinden, welche Rolle herrschaftlicher Kackmist darin spielt. Danach, dazwischen und währenddessen werden wir das schöne Leben austesten, in Hängematten unter den Bäumen lesen, uns den Bauch in der Sonne verbrennen oder abends beim Film schauen entspannen. Wir wollen die Tage nutzen, um uns auszutauschen, auf gute Ideen zu kommen und utopische Pläne zu schmieden.

Kinder sind herzlich willkommen. Für die Betreuung während der Workshopzeiten sorgen wir gemeinsam. Ein großer Garten und Spielmöglichkeiten sind auf dem Campgelände. Ein Badesee ist mit dem Fahrrad oder dem Auto gut zu erreichen.

Das Haus, welches uns mit Küche, Bädern, Workshopräumen und Schlafmöglichkeiten zur Verfügung steht, ist arm an Barrieren. Es mit einem Rolli zugänglich. Ein Bad ist Rolli gerecht. Es gibt Schlafmöglichkeiten auf Matratzen. Das Gelände ist nur bedingt barrierefrei, da der Zeltplatz auf einer Wiese ist, die nur über eine schmale Treppe zugänglich ist. Wenn ihr Unterstützung oder noch mehr Infos braucht, sprecht uns an. Wir assistieren gern.

Die Bäder auf dem Camp sind für allgender und ermöglichen Privatsphäre. Ihr könnt die Bäder inklusive der Duschen für euch ganz allein nutzen.

Das Camp ist selbstorganisiert. Das heißt, ohne Euch geht es nicht. Wir brauchen Leute, die einkaufen, wir kochen kollektiv und im Übrigen vegetarisch und vegan, wir kümmern uns gemeinsam um die jüngsten Teilnehmenden. Wenn Ihr Ideen für Workshops o. ä. habt, Autoplätze vergeben könnt, Mitfahrer*innen per Bahn und Rad sucht oder direkt eine Aufgabe übernehmen wollt, teilt uns das gerne mit. Kollektive Aufgaben werden auch vor Ort im Plenum besprochen und verteilt. Wenn Ihr selbst Unterstützung braucht, lasst uns auch das wissen.

Die Kosten hängen letztlich auch von Eurem Geldbeutel ab 10€-15€ am Tag könnt ihr einplanen. Wer mehr hat, darf gerne mehr geben, wer weniger hat, gibt weniger.

Location, Anreise und Unterkunft

DIESMAL IN DER NÄHE VON BERLIN!!!

Die genaue Location wird Euch bei der Anmeldung mitgeteilt. Nur soviel sei gesagt: Das Gelände ist toll gelegen und in direkter Nähe zu einem Badesee! Zum nächstgelegenen Bahnhof braucht ihr von Berlin aus ca. eine Stunde. Von dort aus könnt ihr mit dem Fahrrad fahren (10min). Wir stellen auch ein Shuttle zur Verfügung, das euch vom Bahnhof abholt.

Auf dem Gelände gibt es einen Zeltplatz. Wenn du nicht im Zelt schlafen kannst gib uns bitte bei deiner Anmeldung Bescheid.

Fragen zu Barrierefreiheit beantworten wir euch gerne.

Wenn ihr unter 18 Jahre alt seid, wäre es wichtig, dass ihr uns das mitteilt. Wir brauchen dann unterschriebene Unterlagen von euren Eltern, damit wegen der Aufsichtspflicht alles geklärt ist.

Für unsere Planung wäre es super, wenn ihr auch den genauen Zeitraum angeben könntet, in dem ihr auf dem Sommercamp sein werdet. Nach der Anmeldung erhaltet ihr rechtzeitig eine Anmeldebestätigung mit Wegbeschreibung.

Sonstiges

Bei eurer Ankunft erhaltet ihr einen Reader mit dem ausführlichen Programm und den jeweiligen Texten für die Workshops.

Anmelden könnt ihr Euch über die E-Mail-Adresse: info@naturfreundejugend-berlin.de