Feminismus

warning: Creating default object from empty value in /var/www/naturfreundejugend-berlin.de/htdocs/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 34.

Die alltägliche Folter in Deutschland - Intersexualitätsbehandlung und Geschlechterverhältnisse

Vom 27.-29. November bietet die NFJ Berlin ein Wochenendseminar an, dass sich mit Intersexualitätsbehandlung in Deutschland auseinandersetzt. Im Queer-Hype und der kritischen Auseinandersetzung mit herrschenden Vorstellungen von Geschlecht und Sexualität wird allzu oft in der Analyse die Intersexualität „vergessen“. Diese wird auf dem Seminar im Mittelpunkt stehen. Dabei werden wir uns sowohl mit den Feldern der Medizin und der Rechtswissenschaft als auch mit der Geschichte der „Behandlung“ von Intersexualität beschäftigen.

Spektakel

NATURFREUNDEJUNGEND BERLIN

26.-28.Oktober 2007
Boy? Girl? Feminist!: Kleiner Bericht vom antisexistischen, feministischen Spektakel in Frankfurt/Oder

girlmonsta mit leichter Verspätung
kingz, queens, queers und andere diskutierten und feierten in Frankfurt/Oder

Redebeitrag des AK Feminismus der Naturfreundejugend Berlin und der unabhängigen queer-feministischen Mobilisierung (Berlin) zu Blockupy 2013

Wir wollen die queer-feministische Mobilisierung zu Blockupy dazu nutzen, um über die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Menschen ins Gespräch zu kommen.

Die gegenwärtige Finanzkrise übt einen massiven Druck auf alle Bereiche der sozialen Reproduktion aus – angefangen bei Gesundheit, Kinderbetreuung, Bildung bis hin zur Pflege. Die dadurch hervorgerufene Doppelbelastung in den Lebensgemeinschaften und Familien wird in den öffentlichen Debatten kaum thematisiert. Im Vordergrund stehen stattdessen Rettungspakete für Banken und bankrotte Staaten.

Gar nicht (Ge-)Schlecht

Gar nicht (Ge-)Schlecht.
Sexismus und Schule

Wie oft müssen wir uns in unserer Schulzeit, neben dem allgemeinen langweiligen Nerv auch noch blöde Zuschreibungen über Mädchen und Jungen anhören? Nicht nur von den Lehrer_innen, sondern auch von Eltern und Mitschüler_innen. Man kennt sie eigentlich alle, diese Klischees, und oft weiß man auch, dass sie gar nicht stimmen können. Aber das tut dem Glauben an sie keinen Abbruch.

titellos leider.

Wer kennt das nicht: Es ist Montagabend, ich bin genervt aus der Schule und vom Gitarrenunterricht zurück, und um zu entspannen zapp ich durch die Programme. Auf der Suche nach irgend etwas Intelligentem gescheitert (weil auf MTV und Viva auch wieder nur unhörbares Gedudel kommt), ziehe ich mir also eine der üblichen Pro7/ Sat1 Talkshows rein. O.k., ich weiß, es ist allgemein bekannt, dass Talkshows ziemlich dämlich sind; aber ist euch mal aufgefallen, dass die ganzen Frauen und Männer in Talkshows die gleichen Probleme haben?

What are words worth?

Wie Sprache zum Erhalt der Geschlechterverhältnisse beiträgt und was du dagegen tun kannst

Der Knick in der Optik
„Die Forscher fanden die neue Substanz eher zufällig.” Dies ist ein x-beliebiger Satz aus einer
x-beliebigen Zeitung. Und nun mal ehrlich: Welches „Bild“ der „Forscher“ hat sich da gerade
in deinem Kopf entwickelt? Siehst du vor deinem geistigen Auge auch die Männer in den weißen

Braune Militärkultur der Bundeswehr II (2004)

Die Kaserne ist ein Ort, an dem Männer permanent ihre Männlichkeit unter Beweis stellen müssen und wollen – und dies geschieht vor allem durch die Abwertung von Weiblichkeit. Aber unterscheiden sich denn die Geschlechter-bilder in der deutschen Männertruppe überhaupt von denen in der Gesellschaft? Und welche Auswirkungen wird die Öffnung der Bundeswehr für Frauen auf sie haben?

Also ich ona-nie!

Zwischen Stiefmütterchensex und freier Liebe

Sexualität - ein Thema, das die Menschen beschäftigt, seit sie auf der Erde weilen. Der Stellenwert der Sexualität in der öffentlichen Diskussion ist stets davon abhängig, in welchen gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen wir leben.
Die Vorstellungen und das Ausleben von Sexualität waren im Laufe der Zeit einem steten Wandel unterworfen. Hier und jetzt ist man allerorts mit Sex konfrontiert, sei es durch Werbung, durch Erotiksendungen wie „Wahre Liebe“ oder durch das ständige Gerede über Sex im Privaten, in Funk und Fernsehen.