seminare

warning: Creating default object from empty value in /var/www/naturfreundejugend-berlin.de/htdocs/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 34.

Selbstbestimmt und doch nicht frei? Seminar zu „reproduktiven Rechten“ und linker Perspektiven darauf

16.01.2015 17:00
18.01.2015 17:00
Europe/Berlin

Anfang der Neunziger Jahre kämpften Frauengesundheitsorganisationen für die Durchsetzung so genannter reproduktiver Rechte. Gerade auf Grund von Zwangssterilisationskampagnen, Experimenten mit unsicheren Verhütungsmitteln an armen Frauen und der zunehmenden Verbreitung moderner Reproduktionstechnologien sahen sie es als dringend geboten, selbstbestimmte Fortpflanzung als Menschenrecht international zu verankern.

Unterdrückung, Unterstützung, Vertrauen ... oder was? Politische Zusammenarbeit von Betroffenen und Nichtbetroffenen am Beispiel von Behinderung

07.12.2014 11:00
Europe/Berlin

Behinderte kämpfen seit mehreren Jahrzehnten gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. Die Frage, gegen und mit wem dieser Kampf geführt wird, ist seit Jahrzehnten Gegenstand politischer Auseinandersetzungen. Menschen ohne (empfundene bzw. diagnostizierte) Behinderung wurden und werden oft als Teil einer behindernden Gesellschaft angesehen. Prägende Erfahrung waren und sind Bevormundung und Diskriminierung, auch durch Personen die sich als Unterstützer_innen verstehen. In anderen Fällen arbeiten Menschen mit_ohne Behinderung solidarisch zusammen.

Kein Sex ist auch keine Lösung? Seminar zu Sexarbeit

28.11.2014 17:00
30.11.2014 17:00
Europe/Berlin

Sexarbeit wird in feministischen und linken Zusammenhängen immer wieder kontrovers diskutiert - gegenwärtig erneut aufgrund der anstehenden Gesetzesänderung. In dem Seminar wollen wir uns dem Thema aus einer herrschaftskritischen Perspektive nähern. Das heißt für uns, Sexarbeit im
Kontext kapitalistischer Verhältnisse zu betrachten, die uns alle zwingen unsere Arbeitskraft zu verkaufen, aber auch vor dem Hintergrund bestehender Geschlechterverhältnisse, Sexismus, Rassismus und globaler Ungleichheit.

Nein heißt Nein! Workshop zu antisexistischer Selbstbehauptung

21.11.2014 17:00
23.11.2014 17:00
Europe/Berlin

Sexismus erleben wir alltäglich in Form von verbalen und nonverbalen Anmachen, durch das Aufdrängen eines näheren Kontakts, durch aggressive oder subtile beleidigende und demütigende Äußerungen, bis hin zu körperlichen Übergriffen. Häufig sind es zudem nicht nur irgendwelche Personen, von denen die Gewalt ausgeht, sondern Menschen aus dem näheren Umfeld, der Familie, der Polit-Gruppe – kurz: Menschen von deren Anerkennung wir uns abhängig fühlen.

„Sowas hat‘s bei uns nicht gegeben!“ Antisemitismus und die Sowjetunion

14.11.2014 18:00
16.11.2014 17:00
Europe/Berlin

Die Sowjetunion stellte sich selbst als ein Staat dar, in dem kein Platz für Antisemitismus und Rassismus war. Nach dem Sieg über Deutschland im Zweiten Weltkrieg, an dem die Sowjetunion den maßgeblichen Anteil hatte, wurde dieses Selbstbild gestärkt und durch erinnerungspolitische Diskurse bis heute verfestigt. Das Seminar versucht diese Vorstellungen kritisch zu hinterfragen. Wir werden die staatliche Politik gegenüber den Jüdinnen und Juden in der Sowjetunion in verschiedenen historischen Situationen den Blick nehmen, u.a.

Auf den Spuren der Roten Bergsteiger*innen Wandern in der Sächsischen Schweiz

07.11.2014 12:00
09.11.2014 20:00
Europe/Berlin

Mit der Naturfreundejugend Berlin wandern gehen? In die Natur? Wie genau passt das denn zusammen?

Words don‘t come easy? Rhetorik für Einsteiger*innen

25.10.2014 11:00
26.10.2014 18:00
Europe/Berlin

Reden ist ein wichtiges Mittel zum gegenseitigen Austausch. Allerdings ist es nicht immer einfach, sich damit auch durchzusetzen. Vor allem in gemischtgeschlechtlichen Gruppen kommt es oft zu unangenehmen Redesituationen: Regelmäßig schneiden einem Leute das Wort ab, um dann selbst ausufernd über Politik, die Welt und das Universum zu referieren. Nicht selten sind es männliche Personen, die besonders dominant und redefreudig auftreten. Aber niemand wird als talentierte*r Redner*in geboren – selbstbewusst reden und diskutieren kann man lernen! Im Rahmen unseres

„Feministische Kritische Theorie?!“ Seminar zu dem Thema Kritische Theorie und Feminismus

05.07.2013 00:00
06.07.2013 18:00
Europe/Berlin

5. + 6. Juli 2013
„Feministische Kritische Theorie?!“ Seminar zu dem Thema Kritische Theorie und Feminismus
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Analyse und Kritik des Patriarchats, der Klassenverhältnisse und Ungleichheit reproduzierender
Strukturen verbleibt in feministischen Debatten in der Uni und in der politischen Arbeit zunehmend
auf einer personalen Ebene und widmet sich hauptsächlich Einzelphänomenen. Eine umfassende
Kritik von homophoben und patriarchalen Geschlechterverhältnissen heute ist aber nur im

Zu diesem Seminar kannst du dich leider nicht mehr anmelden. Das ist nur bis zwei Tage vor dem Seminar möglich

Was ist Herrschaftskritik? Eine Einführung

23.06.2013 11:00
Europe/Berlin

23. Juni 2013
Was ist Herrschaftskritik? Eine Einführung
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

„Die NFJ ist ein herrschaftskritischer Jugendverband. Wir versuchen Herrschaftsverhältnisse
aufzudecken, zu hinterfragen und zu kritisieren.“ Doch was ist mit Herrschaftskritik eigentlich
gemeint? Workshops und Seminare zu Kritik an Antisemitismus, Rassismus und Sexismus hast du
sicherlich schon ab und an mal gesehen, und vielleicht auch daran teilgenommen. Ist das nicht auch

Zu diesem Seminar kannst du dich leider nicht mehr anmelden. Das ist nur bis zwei Tage vor dem Seminar möglich

Reproduktion in der Krise - Eine feministische Perspektive auf die Krise

07.06.2013 15:00
09.06.2013 15:00
Europe/Berlin

7. - 9. Juni 2013
Reproduktion in der Krise - Eine feministische Perspektive auf die Krise
................................................................................................................................................................
Da der Kapitalismus nicht dazu da ist die Bedürfnisse von Menschen zu befriedigen, ist eine
permanente Krise der Reproduktion unweigerlich Teil kapitalistischer Produktionsverhältnisse.
Während - zumindest in den reichen Ländern wie Deutschland - diese Reproduktionskrise durch

Zu diesem Seminar kannst du dich leider nicht mehr anmelden. Das ist nur bis zwei Tage vor dem Seminar möglich