INPUT-Veranstaltungsreihe

INPUT-Veranstaltungsreihe

Diskutieren, verstehen, aktiv werden — in unserer
Input-Reihe laden wir politische Aktivist*innen und
Menschen ein, die sich intensiv mit einem Thema
beschäftigt haben. Mit ihnen sprechen wir über alle
Fragen, die Euch interessieren und die Ihr Euch sonst
nicht zu fragen wagt. Über:
Feminismus, Antifa, Behindertenbewegung,
Antisemitismus & Datenschutzaktivismus

Alle Veranstaltungen
18 Uhr
Weichselstraße 13/14, 12045 Berlin-Neukölln

Barrierefreiheit:
Es ist möglich über einen Seitengang stufenfrei in unsere Räume zu
gelangen. Der Zugang ist auch für die meisten E-Rollstuhl-Nutzer_innen
passierbar. Unsere schmalste Tür ist ca 80 cm breit. Die Toilette hat großen Bewegungsfreiraum und Griffe direkt an
der Toilette.

Du willst mehr wissen? Uns kennenlernen?
Aktiv werden? Schreib uns an:
info@naturfreundejugend-berlin.de

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

KRÜPPELSCHLÄGE
02. MAI 2017 / 18 UHR
Radikale Behindertenbewegung und Ableism

Die radikale „Krüppelbewegung“ zielt auf jene, die von
Integration bzw. Inklusion reden, aber von Diskriminierung
schweigen. Sie hat Theorien entwickelt, die danach fragen,
was unter welchen gesellschaftlichen Bedingungen als
krank, behindert und vor allem was als „normal“ gilt.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Antisemitismus und Verschwörungsdenken
16. MAI 2017 / 18 UHR

Der Großteil antisemitischer Gewalttaten geht auf das
Konto von Nazis. Aber auch Verschwörungsdenken
und einigen Deutungen des Nahostkonfliktes liegen
antisemitische Muster zu Grunde. Wir fragen: Was ist
Antisemitismus, wie erkennt und wie begegnet man ihm?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
NEUES DATUM

NAZIS MIT ABITUR
12. JUNI 2017 / 18 UHR
Wie Umgehen mit der Neuen Rechten
& der Identitären Bewegung

Die Nazis von der selbsternannten „Identitären
Bewegung“ sind seit ihrem Entstehen in
Frankreich in einigen europäischen Großstädten
vertreten. Mittlerweile auch in Deutschland.
Sie erhalten trotz weniger aktiver Mitglieder große
Aufmerksamkeit in der Presse. Warum ist das so, was
macht die Strategie der IB aus und was können wir gegen
sie tun? Diese und andere Fragen diskutieren wir an
diesem Abend

Ausschlussklausel:
Die Veranstaltenden behalten sich vor, Personen, die der extrem
rechten Szene zuzurechnen sind oder die bereits durch rassistische,
nationalistische, antisemitische und sonstige menschenverachtende
Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur
Veranstaltung zu verwehren und sie von dieser auszuschließen.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

WER HAT ANGST VOR
FEMINISMUS*?
13. JUNI 2017 / 18 UHR
Feministische Theorien, feministische Kämpfe heute

Was wird heute nicht alles „dem“ Feminismus unterstellt.
AfD und konservative Journalisten_innen überbieten sich
in Behauptungen darüber was „Genderisten“ und
radikaler Feminismus Schlimmes tun. Andere tun so, als
wäre das Anliegen „des“ Feminismus ausschließlich
Unterstriche und bessere Karrieremöglichkeiten für
Oberschichtsfrauen*. Wer wissen will, was Anliegen
verschiedener feministischen Kämpfe waren und sind, ist
bei uns genau richtig.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Schlagfertig gegen Rassismus
Argumentationstraining gegen rechte Positionen
27. Juni – 18 Uhr, Weichselstr. 13/14, 12045 Berlin

Wir alle sind mit neuen vermeintlichen „Normalität“ rassistischer
Positionen konfrontiert. Egal, ob sie von rechten Aktivist_innen oder
von Menschen aus unserem sozialen Umfeld geäußert werden, überfordern
und verunsichern sie bisweilen. Manchmal fehlt auch die nötige
Schlagfertigkeit und das argumentative Handwerkszeug, um entsprechenden
Äußerungen effektiv begegnen zu können. Das Argumentionstraining hilft
dabei, überzeugend und souverän für eine offene, solidarische und
vielfältige Gesellschaft eintreten zu können. Wir zeigen, wie man rechte
und rassistische, Argumentationsstrategien erkennt und wie man ihnen
offensiv entgegentreten kann.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Staatstrojaner draußen lassen
11. JULI 2017 / 18 UHR / NFJ-Laden / Weichselstraße 13, 12045 Berlin-Neukölln
Praxisseminar zu Verschlüsselung & Anonymität im Internet

Es gibt kaum einen Lebensbereich, bei dem wir keine Daten produzieren werden.
Jede Whatsapp-Nachricht, jedes Einschalten des Handys, jedes im Internet geklickte
Videos hinterlässt aussagekräftige Datenspuren.
Regierungen, Geheimdienste aber vor allem große Internetkonzerne
interessieren sich sehr dafür, diese Informationen miteinander zu verknüpfen.
Weil „kein Internet“ auch keine Lösung ist, schauen, wir, wer uns nachspioniert und wie man sich schützt:
Mit Verschlüsselung, Anonymisierungsprogrammen und vielem mehr.
Das ganze wie immer einfach verständlich und ausgehend von Euren Fragen.