*Kein Platz für die Neue Rechte! - Was tun gegen die „Bibliothek des Konservatismus“ in Charlottenburg?*

14.09.2016 19:00
Europe/Berlin

Informations- und Vernetzungsabend am Mittwoch, den 14.09.16, 19 Uhr im Büro der
Naturfreundejugend Berlin, Weichselstr. 13, 12045 Berlin (der Veranstaltungsort
ist rollstuhlgerecht).

Bibliotheken sind Räume, in denen Wissen archiviert und zur Verfügung gestellt
wird, oft sind es auch Orte für Veranstaltungen. Auch die Bibliothek des
Konservatismus, seit 2012 in der Fasanenstraße hier in Berlin Charlottenburg,
ist ein Ort des Wissens und der Forschung. Regelmäßig finden Veranstaltungen
statt. Eine modern gestaltete Homepage wirbt für Filmreihen. Welches Wissen in
Form von Büchern und Zeitschriften zur Verfügung gestellt wird und welche
Vorträge hier zu hören sind, ist allerdings besonders, denn in dieser Bibliothek
kommen sogenannte Neue Rechte und Konservative zusammen. Christliche
FundamentalistInnen und AntifeministInnen tauschen sich hier aus. Neonazistische
Zeitschriften können studiert werden. Auch die AfD nutzt den Ort für sich und es
besteht eine enge Verbindung zu der neurechten Wochenzeitung „Junge Freiheit".

Am 14. September wollen wir mit Ihnen und Euch über die Bibliothek diskutieren.
Vortragende werden die Hintergründe erörtern. Es soll ein Informationsabend
sein, an dem wir mögliche Strategien gegen die Bibliothek diskutieren.
Organisiert vom trouble everyday collective.